Herausforderung Knie Symposium für Ärzte und Physiotherapeuten

Jetzt anmelden

13. Oktober 2018 – Stade de Suisse

Grusswort

Optimale Behandlungsergebnisse lassen sich nur durch eine gute und enge Zusammenarbeit von Ärzten unterschiedlicher Fachdisziplinen und Physiotherapeuten erzielen. Daher ist es unser Anliegen, Therapieverfahren sowohl aus ärztlicher als auch physiotherapeutischer Sicht zu erörtern und neue Ansätze im gesamten peroperativen Behandlungsprozess eingehend zu beleuchten.

Melden Sie sich jetzt zum 1. Berner Gelenksymposium an. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Zudem erhalten Sie fünf Fortbildungspunkte der SGAIM.

Bernhard Christen, Christenortho AG

Gastgeber

Beweglichkeit ist das Credo von Christenortho AG. Die Fokussierung auf die Prothetik des Knie- und Hüftgelenks innerhalb der Arthrosechirurgie unsere Kernkompetenz. Als Experten initiieren wir das Berner Symposium für Gelenkchirurgie.

Mit unserem interdisziplinären Symposium zum Thema Knie möchten wir Ihnen aktuelle Entwicklungen vorstellen, die mit hochmodernen Operationstechniken, fundierten individuellen Konzepten und einer optimierten Nachbehandlung diesen Ansprüchen gerecht werden.

Bernhard Christen

Dr. med., MHA

Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates; Gründungsmitglied SportsClinix#1 AG

Bernhard Christen

Tilman Calliess

PD Dr. med.

Facharzt für (Spezielle) Orthopädische Chirurgie, Traumatologie des Bewegungsapparates, Röntgendiagnostik Skelett

Tilman Calliess

Programm 13. Oktober 2018

08.00BegrüssungB. Christen, N. Schnitzler
Session I

Knieprothetik gestern, heute, morgen

08.30Neues Denken in der Knieprothetik: Philosophien und Technologien im WandelT. Calliess
08.45Alternativen zur GelenksprothetikR. Biedert
09.00Teilprothetik Knie – der Erhalt der Kreuzbänder ist entscheidend. Was geht?B. Christen
09.15Mit CAOS zum Ziel – Computerassistenz für Standardisierung und IndividualisierungM.Ettinger
09.30Round Table Diskussion
10.00Kaffeepause
Session II

Herausforderungen in der Kniechirurgie

10.30Wie die Hüfte das Knie beeinflusstM. Ezechieli
10.45Wie der Fuss das Knie beeinflusstC. Stukenborg
11.00Prothese drin und immer noch Schmerzen: Problemanalytik und operative TherapieT. Calliess
11.15Prothese drin und immer noch Schmerzen: Was kann hier Physiotherapie leisten?C. Rabaglio
11.30Round Table Diskussion
12.00Mittagspause
Session III

Prozessoptimierung für eine schnelle, erfolgreiche Rehabilitation

12.45Vom Missverständnis mit «Rapid Recovery»B. Christen
13.00Pre-habilitation – neuer Einsatz für die RehabilitationM. Astl
13.15Return to sports nach Knieoperationen – Multimodale TherapiekonzepteP. Keulen
13.30Moderne Schmerztherapie in der KnieprothetikS. Wüthrich
13.45Thromboseprophylaxe aktuellM. Schär
14.00Round Table Diskussion
14.15Schlussworte und Ende der VeranstaltungT. Calliess, B. Christen

Referenten

Roland Biedert

Prof. Dr. med.

Orthopädische Chirurgie, SportsClinic #1 GmbH, Bern

Roland Biedert

Martin Schär

Dr. med.

Allgemeine Medizin und Sportmedizin, FMH und SGSM, Muri b. Bern

Martin Schär

Christina Stukenborg-Colsman

Prof. Dr. med.

Fuss- und Sprunggelenkschirurgie, Orthopädische Klinik MHH, Hannover

Christina Stukenborg-Colsman

Pieter Keulen

CEO MTC Pieter Keulen AG

Personal Training und Sportphysiotherapie, Medical Training Center Pieter Keulen AG, Emmenbrücke

Pieter Keulen

Melanie Astl

Physiotherapie, Salem-Spital und Klinik Beau-Site, Bern

Melanie Astl

Max Ettinger

PD. Dr. med.

Computerassistierte Chirurgie & Tumororthopädie, Orthopädische Klinik MHH, Hannover

Max Ettinger

Claudia Rabaglio

Physiotherapie, SportsClinic#1 GmbH, Bern

Claudia Rabaglio

Norbert Schnitzler

Direktor, Salem-Spital, Bern

Norbert Schnitzler

Marco Ezechieli

Dr. med.

Orthopädie und Unfallchirurgie, St. Josefs-Krankenhaus, Salzkotten

Marco Ezechieli

Sébastien Wüthrich

Dr. med.

Anästhesie, Salem-Spital, Bern

Sébastien Wüthrich

Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich, da die Anzahl Plätze begrenzt ist. Haben Sie noch Fragen? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Parking & Anreise

Parking

Parkplätze sind am Stade de Suisse begrenzt. Weitere Parkingmöglichkeiten befinden sich auf dem Areal der BEA Expo.

Öffentlicher Nahverkehr

Ab Bern HB: S-Bahn bis Haltestelle «Wankdorf»,
Ab Bahnhofplatz Bern: Tram 9 bis «Wankdorf Center».

Sponsoren